Veganes Rührei - Scrambled Tofu

Veganes Rührei - Scrambled Tofu

Rezept:

Zutaten:

Toast:

  • 250 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 EL (10 g) pflanzliche Margarine (Alsan)
  • 1⁄4 TL Salz
  • 1⁄2 TL Rohrohrzucker
  • 5 g frische Hefe

 

Belag:

  • 200 g Seidentofu
  • 20 g frische Kurkuma
  • 6 braune Champignons (Egerlinge)
  • 1 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 EL Olivenöl Salz
  • 1 EL Tamari

Zubereitung:

Toast

Die Hefe in 165 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl, Margarine, Salz und Zucker zu der Hefemischung geben und kräftig aufschlagen, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Den Teig bei Zimmertemperatur abgedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Danach noch einmal durchkneten und in eine gefettete Kastenform von 20 cm Länge geben.Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen und das gut aufgegangene Brot 25 Minuten goldbraun backen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Belag

Den Seidentofu in ein feines Haarsieb geben und 30 Minuten gut abtropfen lassen (Mit dem Tofu dabei behutsam umgehen, damit er nicht zu sehr zerbröselt. Er soll so viel Struktur wie möglich behalten). Kurkuma schälen und grob hacken. Die Champignons putzen, und in feine Scheiben schneiden. Die Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und würfeln. Die Petersilie waschen und hacken.

 

In einer beschichteten Pfanne 1 EL Öl erhitzen und den Tofu darin anbraten. Mit Salz und Kurkuma würzen. Den Tofu dabei nicht rühren, sondern nur in der Pfanne schwenken. In einer zweiten Pfanne das restliche Öl erhitzen und bei großer Hitze die Pilze an- braten. Die Zucchini dazugeben und kurz mitbraten. Die Tomatenwürfel zum Schluss zufügen. Tamari und Petersilie untermischen.

 

Zum Fertigstellen Das Brot aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Das heiße Gemüse und denTofu in einer großen, flachen Schale anrichten und das Toastbrot dazu reichen.

 

Das Video zum Rezept:

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen