Veganer Apfelkuchen

Veganer Apfelkuchen

Zutaten:

  • 5 Natyra Äpfel (oder jeden anderen Apfel)

  • 1 Zitrone

  • 160 g Rohrzucker

  • 150 ml Sojamilch Kalzium

  • 160 Alsan Margarine

  • 300 g Dinkelmehl 630

  • 125 g geriebene Mandeln

  • 1/2 Tonka Bohnen

  • 1 Päckchen Meister Backpulver

 

Zubereitung:

Margarine für die Backform Puderzucker zum bestäuben Zitrone auspressen und in eine grosse Schüssel geben. Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Apfelviertel in Zitronensaft einlegen und darin wenden.

Danach die runde Seite der Oberfläche mit dem Messer leicht einritzen.

Backform mit Margarine grosszügig einfetten. Bei Bedarf mit Mehl bestäuben und ausklopfen.

Rohrzucker, Sojamilch, Margarine, Mehl, Mandeln und geriebene Tonkabohne mit einem Rührgerät zu einem schaumigen Teig verquirlen.

Zum Schluss das Backpulver mit einrühren und den Teig mittig in die Backform geben.

Mit den Äpfeln den Teig bis an den Rand schieben, aber noch nicht runter drücken. Erst wenn alle Äpfel drinnen sind, bis auf den Boden drücken.

Bei 170 C° 40 Minuten im vorgeheizten Ofen golden backen.

Mit der Teigkarte den Rand lösen und in der Form auskühlen lassen. Wenn er kalt ist von der Form ziehen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Video:

 


2 Kommentare


  • Petra

    Mein absoluter Lieblingskuchen. Vielen Dank für das Rezept. :)


  • Susanna

    Hallo Surdham, vielen Dank für deine super leckeren Rezepte.
    Bezüglich Sahne zum Kuchen, würde ich mal von Soyana die Bio Mandel Schlagcreme versuchen.
    Gruss Susanna


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen