Ravioli selber machen

Ravioli selber machen

Zutaten:

  • 500 g Hartweizengries

  • 230 ml Wasser
  • Salz
  • 50 g getrocknete Steinpilze
  • 100 g Walnüsse

 

  • 500 g frischer Spinat
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 70 g Alsan Margarine
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bund Thymian
  • 2 El Hefeflocken (Naturata)

       

      Zubereitung:

      Hartweizengries mit Salz und Wasser zu einem sehr festen Teig verkneten und in einer Tupperware ruhen lassen.

      Steinpilze und Walnüsse in einem Cutter oder Hochleistungsmixer zu groben Pulver verarbeiten.

      Spinat waschen und schleudern. Danach den Spinat auch cutten. Spinat mit Nuss-Pilzmischung vermengen, salzen, pfeffern und durchziehen lassen.

      Den Teig portionsweise durch eine Nudelmaschine schicken, so oft wiederholen bis der Teig glatt und samtig wird. Die ersten Runden bröselt der Teig stark, wird aber bei jedem Durchgang sanfter und eleganter.

      Zum Füllen den Teig auf Stufe 4 den Teig durchlaufen lassen. Den ausgerollten Teig auf eine leicht mit Gries bemehlte Fläche legen. Mit einem kleinen Eisportinierer die Füllung auf die Teig Platte verteilen (Halbkugeln). Eine Deckelplatte darauf legen und mit einem Ravioli-Ausstecher raus schneiden.

      Den Prozess wiederholen bis die Füllung aufgebraucht ist. Gesalzenes Nudelwasser zum kochen bringen.

      Alsan in einer Pfanne schmelzen, Pinienkerne und gerupfte Thymianblätter dazu geben. Die Pinienkerne dabei nur leicht golden werden lassen. Hefeflocken dazu und salzen.

      Ravioli zwei bis drei Minuten in kochendem Wasser garen und in die Thymian Butter geben.
      Fertig, es lebe die Liebe!

        

      Das Video:

       


      Hinterlassen Sie einen Kommentar

      Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen